Bunter Abend zum 50-jährigen Bestehen

Der Abend des 24.09.2016 wurde zur Show der Sportabteilungen des TV66. Die verschiedenen Sportarten wurden den Zuschauern von den Sportlern in beeindruckender Weise nahe gebracht. Die Abteilung StepAerobic machte den Anfang und stimmte die gesamte Halle am Rothenberg auf den abwechslungsreichen Abend ein. Darauf folgten Vorführungen der Abteilung Zumba und einer Tanz- und Akrobatikgruppe, bestehend aus Mitgliedern des DJK Herdorf und des TV66.  Nach einer kurzen Pause, in der das Hotel Fuchshof die Abendgäste im Foyer  der Turnhalle mit Fingerfood versorgte, führte die Tanzgruppe „Dance Operation“ des TUS Germania das Programm fort. Die Judokas zeigten danach ihr Können. Neben Fall- und Standtechniken gab es auch  einige Elemente aus der „Nage-no-Kata“  zu sehen.  Daran anschließend wurde von Turnerinnen des DJK Mudersbach und des TV66 ein Bodenturnprogramm aufgeführt, bei dem eine breite Palette von Figuren auf die Bühne gebracht wurde. Die beiden Vereine zeigten im Anschluss daran auch noch ihr Können auf dem Schwebebalken. Auf sportlicher Seite beendeten die Frauen der Abteilung StepAerobic dann den Abend mit einer Darbietung ihres musikalischen Talents. Die Sportlerinnen funktionierten Gymnastikbälle zu Trommeln um und begleiteten eine Version des Liedes „Pirates oft the Caribbean“ live auf der Festbühne. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei den auswertigen Sportlern für ihre Unterstützung. Wir sind stolz auf die hervorragenden Darbietungen aller Sportler an diesem Abend und wissen ihren Einsatz bei den Feierlichkeiten zu schätzen. Diese wären ohne anstrengende Vorarbeit und Training nicht möglich gewesen, was den großen Einsatz der Sportler unterstreicht. Es wäre undenkbar, ein Jubiläum eines Sportvereins ohne den sportlichen Eifer zu gestalten, welchen alle Sportler an den Tag gelegt haben; die verantwortlichen Personen natürlich eingeschlossen:

Katja Otterbach (StepAerobic)
Melanie Flender (Zumba, Bodenturnen)
Carina Kaßel (Zumba)
Leonie Waffenschmidt (Tanz und Akrobatik „Varieté“)
Jasmin Uebach („Dance Operation“)
Franz Neuhof (Judo)
Felix Velten (Judo)
Matthias Velten (Judo).

Neben dem sportlichen Programm wurden auch einige Ehrungen vorgenommen. Personen, welche sich lange Jahre schon mit viel Einsatz im Verein verdient gemacht haben, bekamen unter dem Beifall der Zuschauer ihre Urkunden verliehen. Der Vorsitzende des Turngaus Rhein-Westerwald, Andreas Wagner, überreichte die Silberne Ehrennadel an Helga Flender (1.Vorsitzende seit 1987), Ursula Klein (Übungsleiterin seit 1984, Geschäftsführerin von 1998 bis 2013), Klaus Peter Zöller (Kassierer seit 1978) und Franz Neuhof (Übungsleiter seit 1973, 1.Vorsitzender von 1981 – 1987 und Oberturnwart seit 1999). Auch wurden Gau-Ehrenbriefe für Verdienste um das Turnen verliehen. Bedacht wurden hier Katja Otterbach (Übungsleiterin seit 1989 und Geschäftsführerin seit 2013), Marita Hensel (Übungsleiterin seit 1986 und 2. Vorsitzende), Monika Busch (Übungsleiterin seit 1996) sowie Melanie Flender (Übungsleiterin und von 1991 bis 2012 Kreis- und Gaumeisterin im Geräteturnen). Urkunden für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein gingen an Manfred Hof (Gründungsmitglied), Margot Hof, Horst Hof, Waltraud Bommer, Änne Kunert, Agnes Hensel, Josef Alzer, Werner Mockenhaupt, Klaus Peter Zöller, Sigismund Leitner und Ursula Leitner. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden Brigitte Mockenhaupt, Andrea Löcherbach, Volker Jade und Peter Schünemann geehrt.

Neben den Auszeichnungen gab es auch zahlreiche Grußworte an den TV 66. Matthias Otterbach sprach in seiner Funktion als Ortsbürgermeister und lobte den Verein für seine gute Arbeit und dafür, ein Ruhepol des Ortes in einer sich immer schneller verändernden Welt zu sein. Klaus-Jürgen Griese sprach im Namen der Ortsvereine einige Worte des Lobes und des Dankes. Grüße des Sportbundes Rheinland wurden überbracht durch den Sportkreisvorsitzenden Michael Weber. Außerdem sprach Andreas Wagner an diesem Abend voller Lob über den Verein und bestätigte ihm gute Arbeit und ein gesundes Vereinsleben. Begrüßt wurde die große Runde der Ehrengäste von der 1. Vorsitzenden Helga Flender, die sich speziell für diesen Abend größten Mühen ausgesetzt hat. Unter ihnen war auch der bekannte erfolgreiche Leistungsturner  Werner Narres, der unmittelbar nach der Gründung den männlichen Jugendlichen und den Männern das Turnen beibrachte.  An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die gute Organisation und den Einsatz für den Verein. Mit rednerischem Geschick durch  das Programm führten Klaus Peter Zöller und Franz Neuhof, die es verstanden, das Publikum zu unterhalten. Nach den offiziellen Feierlichkeiten sorgte DJ Stocki dafür, dass die Gäste auch weiter einen netten Abend in der Turnhalle verbringen durften.

Alles in Allem war es ein wirklich gelungener Abend, der dem feierlichen Anlass absolut gerecht wurde. Die gezeigten sportlichen Beiträge können als Aushängeschild des Vereins betrachtet werden und die freundlichen Worte aller Beteiligten spiegeln die guten Verhältnisse innerhalb des TV 66 wieder.

Sportliche Grüße und auf die nächsten 50 Jahre!

Niederfischbacher Judoka erfolgreich bei Weihnachtspokalturnier

PicsArt_12-15-09.48.15v.l. Duc Anh Pham, Luca Giebeler, Lina Löhr, Felix Velten, Emelie Schneider

Am Sonntag den 13.12.2015 fand das alljährliche Weihnachtspokalturnier in Wilnsdorf statt, welches vom JC Gernsdorf ausgerichtet wurde. Fünf niederfischbacher Judoka nahmen dort in drei verschiedenen Altersklassen teil. Lina Löhr und Emelie Schneider in der Altersklasse U12, Duc Anh Pham in der Altersklasse U15 und Luca Giebeler und Felix Velten kämpften in der Altersklasse U18.

Die ersten Kämpfe bestritten Emelie und Lina. Emelie sicherte sich, gegen die ihr schon bekannten Gegnerinnen einen 2. Platz. Ihren ersten Kampf verlor sie nur knapp, konnte aber dann im Zweiten voll auftrumpfen und hielt ihre Gegnerin nach vorangegangenem Wurf im Haltegriff, und verdiente sich somit den Sieg. Lina unterlag nur ihrer ersten Kontrahentin. Am Schluss entschied ein „Shido“, eine kleine Strafe, über Sieg oder Niederlage. Die Nachfolgenden zwei Kämpfe konnte Lina jedoch mit Bravur für sich entscheiden, indem sie ihre Gegnerinnen lange genug am Boden halten konnte. Auch Lina sicherte sich somit einen 2. Platz. Der Nächste in der Reihe war Duc Anh Pham, der dort sein erstes Turnier überhaupt beschritt. Den ersten Kampf gewann er durch einen schönen Schulterwurf, welcher mit „Ippon“ (höchste Wertung beim Judo) belohnt wurde. Den zweiten Kampf verlor Duc Anh nur knapp, weil er einen Shido mehr erhielt, als sein Gegner. Da dieser aber wiederum gegen Duc Anhs ersten Kontrahenten verlor entschieden am Ende die Punkte und es reichte für den 1. Platz. Am Ende des Tages Blieb nur noch die U18 offen. Im ersten Kampf hielt sich Luca sehr gut, unterlag jedoch seinem Gegner sehr knapp und zog sich leider beim Fallen noch eine Verletzung an der Schulter zu, was auch dazu beitrug, dass er sich auch in seinen anderen Kämpfen, gegen seine deutlich erfahreneren Gegnern mit höheren Gürtelgraden geschlagen geben musste. Am Ende reiche es für einen 3. Platz. Felix Velten, der Routinierteste und Erfahrenste der Niederfischbacher erkämpfte sich den 2. Platz in seiner Gewichtsklasse bis 81kg. Den ersten Kampf gewann Felix durch zwei Würfe, welche im jeweils einen „Wazari“ (mittelgroße Wertung) einbrachten. Kampf Nummer zwei war sehr kräftezehrend. Nach einigen guten Ansätzen auf beiden Seiten hatte sein Gegner zum Schluss jedoch den längeren Atem und warf Felix, was seine Niederlage bedeutete. Die zwei weiteren Begegnungen konnte Felix dann souverän für sich entscheiden. Beide gewann er mit Ippon, jeweils durch die Würfe O-Uchi-Gari und Ashi-Uchi-Mata.

Veröffentlicht unter Judo

Erfolgreiche Gürtelprüfungen

Prüfung_11.12.

Am Freitag den 11.12.2015 traten 9 Judoka in Niederfischbach zur Prüfung an. Die Prüfer Franz Neuhof und Matthias Velten prüften sie in den Bereichen Fallübung, Stand, Boden und Randori. Die Judoka erbrachten durchweg gute Leistungen und durften sich somit alle über den nächst höheren Gurt freuen. Die Prüflinge waren Mia Gottbehüt und Jari Klug (8. Kyu), Hugo Kreidt, Jan-Luca Schäfer, Timon Barth, Lina Löhr und Duc Anh Pham (7. Kyu), Emelie Schneider (5. Kyu) und Luca Giebeler (4. Kyu).

Das Trainerteam freut sich über die guten Leistungen aller Prüflinge und gratuliert herzlich zu den bestandenen Prüfungen!

Veröffentlicht unter Judo

Judokas erfolgreich auf Kreisprüfung

Kreisprüfung2015Zusammen mit einigen anderen Judoka bereiteten sich Christoph Zimmermann und Nico Schweisfurth am 5. und 6.12. in Freudenberg für die Prüfung zu ihrer nächsten Gürtelstufe vor. Diese fand am Sonntag den 06.12 ebenfalls in Freudenberg statt. Die Judoka wurden dort von zwei Prüfungskommissionen in den Bereichen Stand, Boden und Kata geprüft, wobei Nico am Ende der Prüfung als einer der Besten im letzten Fach genannt wurde. Nico und Christoph bestanden mit einer guten Leistung die Prüfung zum Blaugurt.

Der TV-66 und das Trainerteam sind stolz auf die Leistungen ihrer 2 Sportler und gratulieren zum großen Erfolg.

Veröffentlicht unter Judo

19. Niederfischbacher Dorfolympiade

Dorfolympiade.JPG

Die Sportabzeichen nebst Urkunden sowie einige Sonderpreise gab es im Bürgerhaus Auengarten für die erfolgreichen Teilnehmer der inzwischen 19. „Föschber Dorfolympiade“.

Sport hält fit

Niederfischbach. Mit der Beteiligung sind die Organisatoren mehr als zufrieden: 120 Bürger.
Niederfischbach. Kurzer „Einbruch“ wie man unter Sportlern sagt – und dann geht es weiter. Das lässt sich auch auf die „Föschber Dorfolympiade“ münzen: Im vergangenen Jahr hatten nur 79 Teilnehmer das Deutsche Sportabzeichen abgelegt, doch bei der nun 19. Auflage sah die Sache schon wieder ganz anders aus.
120 Niederfischbacher Hobbysportler waren auf die Jagd nach Zeiten und Weiten gegangen und konnten sich am Freitagabend im Bürgerhaus Auengarten ihren Lohn abholen.

„Ihr habt es mal wieder geschafft“, beglückwünschte Franz Neuhof, Sportlicher Leiter des federführenden TV 66, die erschienen Teilnehmer der etwas anderen „Olympischen Spiele“. Im Bürgerhaus auch mit dabei: deren Erfinder, der ehemalige Landtagsabgeordnete Franz Schwarz.

Quelle: Siegener Zeitung

Judoturnier Hohenlimburg U12

20151114_151558

Am 14.11.2015 kämpften drei niederfischbacher Judokas in Hagen Hohenlimburg auf dem Jubiläumsturnier zur 50-Jahr-Feier des dortigen Vereins. Timon Barth, Lina Löhr und Emelie Schneider traten alle in der Altersklasse U12 an. Timon erreichte auf seinem ersten Turnier in seiner Gewichtsklasse den 3. Platz. Beide Kämpfe verlor er nur sehr knapp gegen seine deutlich erfahreneren Gegner. Lina verlor ihren ersten Kampf unglücklich, gewann aber den Zweiten nach nur wenigen Sekunden mit Ippon und erkämpfte sich somit den 2. Platz. Emelie, die Erfahrenste der drei, konnte auch einen 2. Platz erreichen. Ihren ersten Kampf bestritt sie erfolgreich und gewann durch einen Haltegriff, verlor jedoch leider den Letzten. Der Judoverein Niederfischbach ist sehr stolz auf seine Judokas.

Veröffentlicht unter Judo

Bezirkseinzelmeisterschaft, U12 in Kamen

20150427_182435

Am Sonntag den 10. Mai fanden in Kamen die Bezirkseinzelmeisterschaften der U12 statt. Unser Judoka Jan Luca Schäfer hatte sich dafür durch eine sehr gute Leistung auf den Kreiseinzelmeisterschaften zwei Wochen zuvor qualifiziert.
Von seinen vier Kämpfen konnte er dann den 2. und 3. für sich entscheiden. Beide sogar durch Ippon. In seinem letzten Kampf trat er im kleinen Finale um Platz drei an, in dem er sich aber leider seinem Gegner geschlagen geben musste. Luca erreichte so einen guten 5. Platz.
Die Judoabteilung und der gesamte TV66 sind stolz auf die Leistung ihres Sportlers.

Veröffentlicht unter Judo

Kreiseinzelmeisterschaften, U12 in Halver

Bild_Halver

Am Samstag den 25.04.2015 fanden in Halver die Kreiseinzelmeisterschaften der U12 statt, an denen drei Niederfischbacher Judoka teilnahmen. Für Jan-Luca Schäfer war dies sein erstes Turnier. Er musste insgesamt sechs Kämpfe bestreiten in denen er sich durchweg sehr gut schlug und sich somit mit drei Siegen zum Finale vorkämpfte. Hier musste Luca sich leider geschlagen geben, erlangte aber einen sehr guten zweiten Platz. Bei den Mädchen waren Emelie Schneider und Lina Löhr zum Turnier angetreten. Beide kamen leider nicht zum kämpfen, da sie in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse keine Gegner hatten und wurden kampflos Erster. Am Sonntag, den 10.05. finden in Kamen die Bezirksmeisterschaften statt.

Veröffentlicht unter Judo